Es wird heiß… (Jenny)

…und damit meine ich nicht nur die Temperaturen, sondern auch bei den Vorbereitungen geht es jetzt zur Sache. Markus bringt gerade sein Rad zur Wechselzone, die Spannung steigt.

Wie schon gesagt - es wir wärmer. Vorbei die Zeiten, in denen ich hier doch ein wenig Frösteln mußte, jetzt schwitze ich schon beim rumsitzen.
Mein Trainingsblock ist zum Glück heute beendet, denn es soll noch wärmer werden.

Die letzten drei Tage bin ich jeden Tag gelaufen angefangen bei 45 min, dann 60 min, dann 75 min. Heute wollte ich dann 90 min laufen, die Betonung liegt auf wollte.
Da es heute schon in den Morgenstunden erheblich wärmer war als an den Vortagen habe ich mich in den 16°C kalten Pool (keiner hier weiß, warum der so kalt ist) gewagt, immerhin muß ich den Neo ja wenigstens einmal anziehen wenn ich ihn schon extra mit nach China nehme. An den Tagen vorher war es mir wegen der Erkältung nicht so geheuer mit Markus in den Fluß (18°C) zu gehen, also bin ich 60 min. geschwommen (gut das es eine 50 m Bahn ist, da geht die Zeit schneller um).

Eigentlich sollte ich eher sagen gepaddelt - geschwommen sind die anderen und zwar etwas schneller als ich.

Nach dem Frühstück bin ich Laufen gegangen und Markus hat seine
sieben Sachen gepackt (dabei bin ich eh nur im Weg- also schnell rauß hier). Ich habe aber das Wetter total unterschätzt. Die erste halbe Stund ging noch, da hatte ich ein Wenig Wind von vorne - trotzdem lief mir der Schweiß schon in Bächen überall herunter, das habe ich bis jetzt noch nie gehabt.
Als der Wind dann von hinten kam habe ich einen kleinen Vorgeschmack darauf bekommen, was die Athleten hier morgen noch so erwartet.
Mein Mund war total trocken und ich hatte Durst. Natürlich nichts zu Trinken weit und breit - in die einzige Wellblechhütte die kam und nach Kiosk aussah habe ich mich nicht getraut.

Die Chinesen glotzen einen hier so schon immer an wie einen Marsmenschen und da ich eher jemand bin, der beim Training gerne auf Zuschauer verzichtet, ist es mir total unangenehm. Also Mütze tief in die Stirn gezogen und weiter.

Ich bin bis zum Schwimmstart (8,5 km entfernt) und wollte dort noch am Fluß entlang und später mit dem Shuttelbus zurück zu Hotel. Vorbeigelaufen bin ich dann auch noch aber nach 58 min. war Schluß, mein Kreislauf wollte nicht mehr und ich bekam etwas Kopfschmerzen. Ich habe dann das Training vorzeitig beendet, bin langsam zurück
zum Schwimmstart gegangen, habe mich in den Bus gesetzt und wollte nur noch etwas kaltes zu trinken. Im Hotel habe ich mich dann geärgert aber es hilft nichts.

Morgen ist für mich Ruhetag und Markus darf sich Quälen - und ich glaube, das wird er auch müssen.

Vielleicht meldet Markus sich ja heute auch noch einmal. Über China selbst hat Markus Euch ja schon berichtet - es ist keine Übertreibung!!!!!

Gruß Jenny

7 Reaktionen zu “Es wird heiß… (Jenny)”

  1. Holger Kirchhoff

    Hallo Jenny,

    bestell Markus einen schönes Gruß von mir und ich Drück euch die Daumen.

    Vieles Grüße aus Aachen.

    Holger

  2. Zimmermann

    Hi Markus,

    wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du den Wettkampf durchziehen kannst, ohne dass widrige Begleitumstände Dir in die Suppe spucken und dass Du also Dein gesamtes Potential voll ausschöpfen kannst.

    Gruß,
    Manfred

  3. Holger Kirchhoff

    Hallo Markus,

    gerade kommt die Meldung im Live Ticker…

    Herzlichen Glückwunsch zu der dieser Leistung. 1. Platz AK 35, Bester der deutschen Athleten und Gesamt 13.

    Einfach nur Super!!!

    Gruß,
    Holger

  4. Frank

    Hi Markus,
    Herzlichen Glueckwunsch zum Sieg in der AK und 13. Gesamtplatz senden Dir aus dem Trainingslager auf Lanzarote
    Ralf und Frank (der aus Wuerselen letztes Jahr mit Dir zusammen dort gestartet war)

  5. erwin lammenett

    Tolle Platzierung. Herzlichen Grückwunsch. Erwin.

  6. Janine

    Hallo Markus,

    Herzlichen Glückwunsch. Super!

    Gruß aus Zweifall - Janine

  7. Frank Riedel

    Herzlichen Glückwunsch.
    Super Leistung.

    Frank

Einen Kommentar schreiben