Gute und weniger gute Nachrichten (Jenny)

Nachdem ich ja von meinen Knöchelproblemen berichtet habe, war ich am Montag beim Orthopäden und habe Bandagen für die Knöchel bekommen, damit ich erst einmal wieder laufen kann – diese soll ich aber nur beim Lauftraining tragen und nur solange, bis es wieder besser geht. Verordnet wurde mir außerdem moderates Training und auf keinen Fall extreme Belastungen wie Steigerungsläufe, Sprints und dergleichen. Laufen sollte ich wenn möglich auf weichem Boden.
Da ich noch zum Physiotherapeuten gehen sollte, habe ich dies auch am Dienstag direkt in Angriff genommen. Morgens bin ich um 6:00 Uhr noch einmal knapp 60 min. gelaufen (auf vorwiegend weichem Boden und eher gemütlich) nach 40 Minuten hatte ich trotzedem wieder Knieprobleme. Danach habe ich Anna und Leni zum Kindergarten und zur Schule gebracht und saß um 9:00 Uhr dann bei Rüdiger Systermanns (Physiotherapeut für das Team Kuota Indeland). Es gab eine lange Fragestunde und meine komplette Knie-Vorgeschichte wurde unter die Lupe genommen und diese ist nicht kurz, da ich schon mit 15 meine erste OP am Miniskus hatte. Danach wurden einige seltsame Verrenkungen mit meinem Knie ,Fuß und Bein gemacht, überall gedrückt und gezogen. Unabhängig hat noch eine zweite Physiotherapeutin so ziemlich das gleiche noch einmal gemacht.
Dann hatte ich zwei Aussagen:
1. Besser du konzentrierst dich auf das Radfahren und weniger auf das Laufen.
2. Also einen Marathon solltest du, nicht unbedingt in Angriff nehmen.
Dann wurden noch Vergleiche mit kaputten Schanieren herangezogen (was so viel heißen sollte, das jetzt schon ein gewisser Verschleiß da ist und es auch nicht mehr besser wird).
Eine positiv Sache ist, dass sich der Körper mit der Zeit auf vieles einstellen kann und ich evt. mit regelmäßigem, sanftem Training das Laufen vorerst nicht komplett an den Nagel hängen muss. Die Probleme mit dem Traktus kann man auch in den Griff bekommen (wird jetzt behandelt) und die Knöchel sind halt „nur“ etwas entzündet.
Ich werde mich auch noch einmal mit Dr. Marquardt unterhalten mal schauen, was dabei heraus kommt.
Heute bin ich noch 35 Minuten locker gelaufen – zumindest geht es mit den Knöchelbandagen ganz gut.
Es ist also alles nicht so einfach.
Ich wünsche allen noch einen schönen Abend.
Jenny

Einen Kommentar schreiben